milch
Geschichte
23.12.2017
Gäste
Mein damaliger junger Lover, er 23 , ich 50 Jahre jung, hatten ein geiles Paar im Swingerclub getroffen. Eines Tages luden sie uns zu sich nachhause ein, wir trafen uns in ihrer Maissonet Wohnung in Berlin Mitte, eine herrlich gelegene Wohnung mit Blick auf den Berliner Dom. Unser Treffen begann mit einer Wohnungsbesichtigung...als erstes ihr Schlafzimmer, über ihrem grossen runden Bett befand sich ein ebenso grosser Spiegel, gegenüber eine Sitzreihe aus einem Kino...Kinosessel sozusagen, dahinter an der Wand war ebenfalls alles verspiegelt ! Die Dame des Hauses stand auf *Popoklatsche*, sprich der Herr des Hauses zeigte mir das Sortiment an Lederpeitschen und erklärte mir deren Handhabung! Wir erfuhren , dass ein ausgesuchtes Publikum zu privaten Partys hinundwieder eingeladen wurden, zum Zweck des gegenseitigen Vernaschens...wir saßen zusammen und plauderte etwas über bereits stattgefundene Partys, worauf tranken Wein und wurden alle etwas lockerer. Im Anschluss entkleideten wir uns gegenseitig u gingen zum Schlafzimmer, achja...vorm Bett hing eine Schaukel, ich fand sie super geil und plötzlich hing ich breitbeinig in den Seilen. Vor mir stand der Herr des Hauses mit seinem riesigen erigiertem Schwanz, er stand wie eine stramme dicke Kerze. Hinter mir stand mein junger Geliebter, ebenfalls nackt.die Dame des Hauses rekelte sich derweil auf dem Bett und beobachtete unser Treiben..ich wurde von den beiden Männern hin und her geschaukelt , sanft aber bestimmt rammte mir der sehr gut bestückte Mann seinen Riesen in mich hinein. Der Junge stand hinter mir und kippte die Schaukel leicht hinten über, so daß mein Mund seinen geilen Schwanz zu fassen bekam...ich schwang nun von einem Schwanz zum anderen!!! einer fickte mich und den anderen nahm ich gierig in den Mund. Wir trieben das Spiel bis zur Extase, im Anschluss widmeten wir uns der auf dem Bett liegenden Dame, ich bekam eine Peitsche und ließ die Gerte in Abständen auf ihren runden Hintern klatschen, sie stöhnte vor Wollust und die beiden Herren widmeten sich derweil um ihre zur Verfügung stehenden geilen Löcher, in dem Fall schaute ich dem harten Treiben zu und fand Gefallen daran! Als alle befriedigt waren, beendeten wir glücklich und zufrieden die Session. Könnt ihr euch vorstellen, wie sich alles danach fühlten???
Werbung
Partner